+49 6228 506 9993 [email protected]

Der Google-Algorithmus ist letztendlich nur ein Algorithmus (den man „austricksen“ kann).

Ich hatte eine tolle Zeit auf der Chiang Mai SEO Conference 2019, veranstaltet von Matt Diggity.

Besonders gut hat mir der Vortrag „Google’s Algorithm is an Algorithm“ von Kyle Roof gefallen. Kyle hat es im Rahmen eines SEO-Wettbewerbs geschafft, mit dem lateinischen „Lorem Ipsum“-Dummy-Text für das Keyword Rhinoplasty Plano“ (Rhinoplastik Plano, Stadt in Texas) auf Platz 1 zu ranken.

Dies zeigt ganz klar, dass die von vielen Unternehmen propagierte These „Content is King“ nicht als alleingültige Maxime zu sehen ist. Hier machen es sich viele zu einfach.

Sicherlich ist guter Content für ein Unternehmen wichtig, um sich langfristig eine Marke aufzubauen und gute User Signals zu generieren, allerdings ist und bleibt Google ein Algorithmus/“Roboter“, der nicht lesen kann. Folglich kann er auch nicht zwischen gutem und schlechtem Content unterscheiden.

Die Aufgabe eines Suchmachinenoptimierers ist somit, die „Bedürfnisse des Algorithmus möglichst gut zu befriedigen“, wozu eben zu einem sehr großen Teil technische Aspekte gehören. Trotz allem, ist für einen wirklich langfristigen Erfolg natürlich auch ein qualitativer, *SEO-optimierter* Text wichtig.

Was ist eure Meinung dazu?
#seo

No alternative text description for this image